Teilnehmen

Anmeldung

Wähle die Kategorie aus, an der Du teilnehmen möchtest, und melde Dich bis spätestens 30. April 2019 direkt auf dieser Webseite an.

Interpretation Open Space

Der Wettbewerb

Der Concours Nicati, der im Jahr 2000 zum ersten Mal und seitdem mit wenigen Ausnahmen im Zweijahresrhythmus veranstaltet wird, hat zum Ziel, junge Persönlichkeiten im Alter von 18 bis 35 Jahren, die nicht nur auf hohem instrumentalen Niveau, sondern auch mit Musikalität, Intelligenz, Sensibilität und Überzeugung für die zeitgenössische Musik einstehen, zu unterstützen, zu entdecken, zu fördern und zu unterstützen. 27 Solisten und 7 Ensembles, die seit 2000 aus dem Concours Nicati als Preisträger hervorgegangen sind, tragen zur Dynamik des schweizerischen und internationalen Kulturlebens bei.

Weltweit können Wettbewerbe, die sich auf zeitgenössische Musik konzentrieren, an einer Hand abgezählt werden. Während sich die Bedeutung der zeitgenössischen Musik bei den meisten grossen internationalen Wettbewerben auf ein vorgeschriebenes Stück beschränkt, das nicht selten als Pflichtübung wahrgenommen wird, liegt die Besonderheit des Concours Nicati darin, dass der Fokus gänzlich auf die Musik von 1945 bis heute gerichtet ist. Darüber hinaus obliegt es den Teilnehmer·inne·n, ihr eigenes Programm zu entwickeln und sich auf die persönliche Suche nach «ihrer» Musik zu machen.

Neben der Kategorie «Interpretation» ist für die Ausgabe 2019 eine neue Kategorie namens «Open Space» ins Leben gerufen worden. Sie hat zum Zweck, der aktuellen Musikszene Rechnung zu tragen, welche unaufhörlich in Entwicklung begriffen ist: transversale künstlerische Ansätze, Überwindung der Arbeitsteilung zwischen Komponist·in und Interpret·in, Erweiterung der ästhetischen Grenzen usw. Dies ist der Hauptgrund, warum das künstlerische Profil der neuen Kategorie offen und ohne ästhetische oder stilistische Einschränkungen formuliert wurde.

Der Wettbewerb wird von der Association du Concours Nicati ausgetragen. Sie pflegt enge Partnerschaften mit der Fondation Nicati–de Luze, welche den Wettbewerb grosszügig unterstützt, sowie mit dem Fachbereich Musik der Hochschule der Künste Bern HKB, die ihre Räumlichkeiten und Infrastruktur sowie technisches Personal zur Verfügung stellt.